Feuermonitoring in APPS4GMES

Das Projekt APPS4GMES (Applications for Global Monitoring of Environment and Security) ist ein Kooperationsprojekt, das vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gefördert wird. Durch das Forschungs- und Entwicklungsprojekt sollen operative fernerkundungsbasierte Dienste zur Unterstützung von Monitoring, Berichtswesen und Entscheidungsfindung im Bereich Umwelt- und Ressourcenmanagement entwickelt werden. Die Projektkomponenten umfassen die anwendungsbereiche Hydrologie, Agrarwirtschaft, Oberflächenwasserqualität und Klimaschutz. Im Rahmen dieser Komponenten wird ein Dienst zum Monitoring von Emissionen durch Wald- und Buschbrände entwickelt. Damit sollen Projekte zum Waldschutz (REDD) oder andere Aktivitäten zur Emissionsminderung unterstützt werden. Partner in dieser Komponente sind ZEBRIS und die Münchener Remote Sensing Solutions GmbH (RSS). Die Serverinfrastruktur für die sehr rechenintensiven Anwendungen von APPS4GMES wird durch den Projektpartner T-Systems bereitgestellt. ZEBRIS wie auch RSS arbeiten schon lange und erfolgreich in Projekten im Bereich REDD und Feuer Monitoring und Management. Das Prüjekt hat eine Laufzeit von drei Jahren ab März 2012.

Die APPS4GMES Feuer- und Klima Komponente

Aktuellen Einschätzungen zufolge entstehen bis zu 30% der anthropogenen Treibhausgasemissionen durch Abholzung nud Feuer in den Tropen und Subtropen. Basierend auf Fernerkundungsdaten sollen Methoden entwickelt werden, um das Monitoring und die Berichterstattung zu Emissionen zu verbessern. Die wesentlichen Daten kommen dabei aus Messungen der Feuerstrahlungsenergie aktiver Feuer und der Erfassung der verbrannten Fläche. Durch die Beziehung zwischen dieser Physischen Größe und der verbrannten Biomasse lassen sich auh Emissionen abschätzen. Die Strahlungsleistung (FRP) kann aus Satellitendaten mittlerer Auflösung wie beispielweise MODIS-Daten gewonnen werden. Künftig werden neue Instrumente zur Verfügung stehen, die sowohl räumlich als auch zeitlich eine höhere Auflösung erlauben. Diese Sensoren befinden sih auf dem kürzlich gestarteten US Satelliten NPP, dem europäischen Satelliten Sentinel-3 sowie auf den geplanten deutschen FireBIRD-Satelliten. Für das genannte Projekt sollen sowohl bestehende, als auch im Projektzeitraum erfügbare zukünftige Satelitensysteme benutzt werden, um Feueremissionen zu analysieren. Zusätzlich sollen auch hoch aufgelöste optische Daten des europäischen Satelliten Sentinel-2 sowie der FireBIRD Satelliten verfügbar werden. Diese Daten sollen für die Kartierung von Brandflächen benutzt werden, sowie bessere schätzungen zum ökologischen Einfluss von Feuern liefern.

In APPS4GMES soll ein webbasierterDienst entwickelt werden, der eine automatisierte Bereitstellung von Feueremssionsdaten ermöglicht. Dieser Service soll weiterhin in GIS basierten Monitoring-, Bericherstattungs- und Verifikationssystemen auf nationaler und Projektebene integriert werden. Im Fokus des zweiten Projektteils steht die Entwicklung eines GIS-basierten Berichterstattungstools, das Daten der APPS4GMES-Services nutzt und mit lokalen Daten zwecks Analysen für die Berichterstattung zu Treibhausgasemissionen verknüpft. Dieses Tool wird auf der Software LandManager basieren, die erforderlich in Projekten zum Management natürlicher Ressoursen in Deutschland eingesetzt wird.